Synthese II

Innenausbau mit dem Viur System-Ofen

Sein Äußeres bilden Keramik und Eisen.
Beide Materialien sind durch Feuer gegangen.
Sockel und Oberteil sind aus Keramik,
den Corpus bilden zusammengefügte Eisenstäbe.

Ausgezeichnet mit dem Bayrischen Handwerks-Staatspreis
für seine technische Innovation.

Die besonderen Vorteile
aller Syntheseöfen:

Schneller Aufbau

Vor gefertigte Systembauteile - deshalb ist ein besonders schneller und sauberer Aufbau möglich (1 Tag)

Über 90% Wirkungsgrad

Große Speichermasse

auf kleinstem Raum (700 kg)

Individuelles Innenleben
auf unterschiedliche Schornsteine abgestimmt.

Es besteht die Möglichkeit , auf die Gegebenheiten am Aufstellungsort einzugehen (unterschiedliche Rauchfanghöhen und -quer schnitte , sowie Bautype des Schornsteins). Bei gleicher Bauhöhe des Synthese-VIUR-Rundofens können diese Gegebenheiten durch Einsatz ver schiedener Wendeltypen
optimal berücksichtigt werden.

Option für die Ofentüre

Sichtfeuertür oder geschlossene Metalltüre

Genaue Materialauswahl

Die Auswahl der Massen ist den jeweiligen Anforderungen (Wärmespeicherfähigkeit oder -abgabe) der verschiedenen Verbrennungszonen angepasst. Insgesamt bestehen die Module aus 4 verschiedenen Massen.

Außenluftanschluss möglich

für Niedrigenergie- oder Passivhäuser

Kann wieder zerlegt werden

(bei Umzug)

Sauber und praktisch gekehrt

Der gesamte Ofen kann mit einer speziellen Kehrbürste einfach über die Heiztüre gekehrt werden. Keine Kehröffnung! (Kehrintervall bei regelmäßigem, ordnungsgemäßen Betrieb ca. 7-8 Jahre).

Variabler Rauchrohranschluss

Der Rauchrohranschluss kann im einem Bereich von 90° erfolgen (jede Position 45° links und rechts der Mitte als Rauchrohranschluss möglich).

Türe rasch und einfach auszubauen

spart wertvolle Zeit und Putzarbeit.

 

PROSPEKT PDF

DATENBLATT PDF

zurück | nach oben >